Smart Pizza

Das Unternehmen

Smart Pizza stellt die neue Generation von Verkaufsautomaten dar, mit Bauteilen von hochwertiger, industrieller Qualität. Ein zuverlässiges Gerät, das Ihrem Unternehmen eine moderne und effiziente Geschäftsmöglichkeit bietet. Smart Pizza ist mehr als ein Verkaufsautomat, es ist ein autonomer Vertriebsweg. Er übernimmt die sich wiederholenden Tätigkeiten des Tagesgeschäfts. Sobald der Smart Pizza nach Ihren Vorstellungen konfiguriert wurde, wird er zu einem idealen Mitarbeiter. 

 

API Tech

Sie sollten den Anbieter Ihres Automaten natürlich auch gut kennen, denn er ist der Garant für Ihren Erfolg. Wir haben den Smart Pizza Automaten auf Basis eines strikten Leistungsverzeichnisses entwickelt, dessen erste Punkte waren dabei: Zuverlässig und einfach. Überraschend, aber diese beiden Aspekte funktionieren hervorragend zusammen. Je besser eine Maschine entworfen wurde, desto zuverlässiger ist Sie, und so ist sie dann auch einfacher zu nutzen und zu warten. Apitech entwickelt seit 12 Jahren industrielle Maschinen. Und dabei kommt es stets auf exakte Realisierung aller Details an. Einige Elemente sind luftdicht, andere elektrische Komponenten müssen wasserdicht sein, bis zu einem Meter unter Wasser! Die Treibriemen unterliegen in einem industriellen Umfeld Belastungen, die Ihrem Smart Pizza niemals begegnen werden. Einige der linearen Führungen der Treibriemen haben eine vom Hersteller auf 53 Jahre geschätzte Haltbarkeit. Lassen Sie mich Ihnen ein Geheimnis offenbaren: Zuverlässigkeit ist langfristig rentabel. Seit kurzem bietet API Tech als Mitglied der Mentor Gruppe, die sowohl Mittel als auch Ambition  und  Stabilität bietet, für die Entwicklung der Geschäfte von API Tech. API Tech ist stolz, Ihnen alle Garantien bieten zu können, um Ihre Entscheidung leicht zu machen.

 

Ökonomie und der Markt

Ein Markt in stetigem Wachstum

Nach den USA ist Frankreich der zweite Markt für Pizzen, mit über 819 Millionen verkauften Pizzen und einem Umsatz von 6.5 Milliarden Euro im Jahr 2015. Frankreich ist jedoch auf Platz Eins im Hinblick auf Pizzaautomaten, mit den meisten Geräten in Betrieb.

55% mehr Pizzen verkauft, mit Pizzaautomaten

Mit über 250 aufgestellten Geräten hat der Verkauf zwischen 2014 und 2015 um 14% zugelegt.  Die Pizzerien haben dabei Vertriebsnetzwerke mit 3, 4, 5 oder sogar 9 Automaten geschaffen. Im Jahr 2016 konnten wir feststellen, dass rund 56% der Besitzer von Pizzaautomaten direkt mehrere der Maschinen nutzen. Die Konsumenten wenden sich hin zu einer neuen Art des Konsums, schnell, frei und gesellig. Sie möchten frische, traditionelle Pizzen aus der Hand eines Pizzabäckers, rund um die Uhr. Smart Pizza erfüllt diese Erwartungen und der Markt hat sich in den vergangenen Jahren exponentiell entwickelt.

 

Pizza in Zahlen

Der Markt für Pizzen ist in Frankreich schlichtweg enorm. Nach den USA der zweitgrößte. Jedes Jahr werden über 819 Millionen Pizzen in Frankreich verkauft (29 Pizzen pro Sekunde, und das nur in Frankreich)...

  • Pro Einwohner werden im Jahr in Frankreich 10 Kilo Pizza verzehrt, in Italien sind dies nur 5, 4 in Deutschland und 13 in den USA.
  • 328.000 - Tonnen Pizza werden in Frankreich jedes Jahr gegessen.
  • Weltweit werden jedes Jahr 30 Milliarden Pizzen serviert.
  • In Frankreich alleine sind dies 1.22 Milliarden Pizzen, jedes Jahr.
  • 15.287 Pizzerien gab es 2011 in Frankreich.
  • 6.5 Milliarden Euro Umsatz am Markt für ¨Pizzen in Frankreich, und dies durchschnittlich jedes Jahr.
  • Im Jahr 2015 wurden in Frankreich 819 Millionen Pizzen gegessen und ein Umsatz von 6 Milliarden Euro erzielt.
  • 18% des Umsatzes gibt eine Pizzeria für den Einkauf von Rohmaterialien aus, gegenüber 25% bei einem herkömmlichen Restaurant.
  • 43% ist der Anteil der Personen, die die Werbung auf Pizzakartons originell finden. 30% finden sie interessant und nur 9% langweilig.
  • 38% der Leute bewahren Ihre Pizzareste länger als einen Tag auf. 47% bewahren Sie einen halben Tag auf und 15% weniger als eine Stunde.
  • 47% lassen die Pizza beim Essen in dem Karton. 42% benutzen einen Teller und nur 11% legen sie auf einen Servierteller.
  • 21000 POS für Pizzen in Frankreich (Restaurants, Kiosk, Lieferdienste, Pizzawagen...)
  • 88% der Anbieter von Pizzen haben seit Geschäftsbeginn die Rezepte Ihrer Pizzen weiter entwickelt.
  • 38% der Pizzerien oder italienischen Restaurants bieten Ihre Speisen auch zum Mitnehmen an.
  • 89% der Pizzerien/italienischen Restaurants bieten Pizza nicht stückweise an. Dies tun lediglich
  • 11%. Ein krasser Gegensatz zu den Pizzerien in Italien oder den USA, in der dies sehr beliebt ist.
  • 92% der Konsumenten achten bei Pizza zuerst auf die Qualität. 42% möchten etwas Originelles und 24% möchten einfach einen günstigen Preis.
  • 80% des Umsatzes der Pizzerien Frankreichs wurde mit nur 4 Rezepten erzielt: Reine, Margarita, Calzone und Orientale.
  • 22372 Verkaufspunkte für Pizzen in Frankreich im Jahr 2012, davon 1878 Lieferdienste und 207 Kiosks.
  • 5000 ¨Pizzawagen in Frankreich in 2011.
  • 31cm ist die Durchschnittsgrösser einer Pizza heute im Handel in Frankreich, gegenüber 32cm im Jahr 2012.
  • 6.28€ ist der Durchschnittspreis einer Pizza in Frankreich in 2015. In einem italienischen Restaurant ist sie teurer: 10,54 €. Eine Pizza zum Mitnehmen kosten durchschnittlich 10.07€. Aber beim Lieferdienst geht der Preis durch die Decke: 12,10 €!
  • 10% der verkauften Pizzen sind zum Mitnehmen oder werden geliefert: Pizzawagen, Lieferdienste, Automaten... Der Anteil der Supermärkte beträgt 24%, der von Großküchen 15%.